Bitte beachten Sie, dass wir Cookies verwenden, um die Nutzung dieser Website zu verbessern. Wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Genaue Informationen finden Sie in unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie

Wissenswertes über Sprühfarbe im Forst

Sprühfarben sind aus der modernen Forstwirtschaft längst nicht mehr wegzudenken. Sie lassen sich zum Auszeichnen in Beständen, für Zukunftsbäume, Rückegassen oder fällreife Bäume nutzen. Durch die einfache Anwendung und die gute Sichtbarkeit am Holz hat die Farbe aus der Dose andere Kennzeichnungsmethoden längst abgelöst.

Welche Sprühfarbe für welchen Zweck?

Es gibt zwei Gruppen von Forstmarkierfarben: Leucht- bzw. Neonfarben und Langzeitfarben. Für Auszeichnungszwecke, etwa in der Holzernte, oder für Markierungen am Polter empfehlen sich Leucht- bzw. Neonfarben. Diese bleiben etwa 1 bis 2 Jahre sichtbar.

Bei den Leuchtfarben gibt es Lackfarben, die einen dünnen Film auf dem Holz hinterlassen und Wachsfarben, bei denen die Farbpigmente an Paraffin gebunden sind. Wachsfarben hinterlassen schaumige, voluminöse und sehr gut sichtbare Markierungen. Allerdings haben sie eine etwas geringere Haftung am Holz. Sehr nasse Oberflächen zu besprühen, ist daher nicht empfehlenswert.

Soll eine Markierung hingegen lange Zeit sichtbar bleiben, beispielsweise an Z-Bäumen oder Rückegassen, verwendet man Langzeitfarben mit einer Haltbarkeit von etwa 3 bis 5 Jahren am Holz.

Tipps für die Anwendung von Forstmarkierfarbe:

Für alle Sprühfarben gilt: Die Dose vor der Arbeit und auch zwischendurch gut schütteln und im Gebrauch möglichst aufrecht halten. Einige Hersteller bieten Farbdosen mit ergonomischen Sprühkappen an. Bei diesen ermüden die Finger bei längerem Sprühen weniger schnell. Für Standarddosen gibt es passende Sprühgriffe für ein anwenderfreundliches Arbeiten.Auszeichnen_mit_Forstspruehfarbe

Sollten Sie eine Dose vor Feierabend nicht aufbrauchen, ist es wichtig, Innenröhrchen und Sprühkopf zu reinigen. Dazu einfach die Dose umdrehen und 2 bis 3 Sekunden sprühen ohne vorher zu schütteln. Dann fließt nur Treibgas durch das System und alle Teile werden gereinigt.

Farbspritzer auf der Kleidung lassen sich nur entfernen, solange die Farbe noch nicht eingetrocknet ist. Wir empfehlen für alle angebotenen Sprühfarben unseren Nordforest Fleckentferner (Nr. 34-087-01).

Wie verhalten sich Forst-Sprühfaben gegenüber der Umwelt und Gesundheit?

Alle unsere Sprühfarben werden unter Berücksichtigung gesundheitlicher Aspekte produziert und sind daher weitestgehend frei von bedenklichen Stoffen wie z. B. Toluol. Die meisten Produkte haben überdies den KWF-Test bestanden und genügen daher den modernsten Ansprüchen an Gesundheitsschutz, Anwenderfreundlichkeit sowie ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten. Alle unsere Sprühfarben-Gebinde sind zudem über duale Systeme lizenziert und dürfen daher restentleert im gelben Sack o. ä. entsorgt werden.

Von welchem Hersteller gibt es Forstfarbe bei Grube zu kaufen?

Wir führen Farben bekannter Marken darunter (alphabetisch):

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.