Willkommen in der Drückjagdsaison

Eine effektive und jagdlich spannende Zeit ist die Drückjagdsaison im Herbst und Winter. Die Jagdeinladungen sind verschickt bzw. eingetroffen und die Zusagen sind raus. Spätestens jetzt heißt es für den Jäger, seine Jagdbekleidung und Jagdausrüstung rauszuholen und zu überprüfen. Jacke, Hose und Schuhe werden aus dem Winterschlaf geholt, anprobiert und bereitgelegt oder auch neu gekauft. Die Drückjagdwaffe sollte bereits auf die passende Munition eingeschossen sein und ausreichend Munitionsvorrat im Waffenschrank bereitliegen. Die Optik ist geputzt und mit neuen Batterien versehen. Jetzt fehlt nur noch den Jagdrucksack mit den kleinen, aber absolut wichtigen Accessoires zu befüllen.

Tipps für den Drückjagd Rucksack

Sind leicht und schnell zugänglich:

  • Gehörschutz
  • Entfernungsmesser
  • Ersatzmagazin
  • Mikrofasertuch für die Optik

Im Innenfach befinden sich:

  • Bergehilfen
  • Aufbrechhandschuhe
  • Aufbrechsäge
  • Ringelmesser
  • Wasserflasche
  • Sitzkissen oder kleine Fleecedecke
  • Erste-Hilfe-Set für Jäger und Jagdhund
  • Regenkleidung
  • Markierungsband
  • Hundebedarf wie Leine, Rettungsdecke,...
1 Gehörschutz
2 Ausrüstung für den Jagdhund
1 Für mehr Körperwärme
2 Jagdschuhe & -stiefel
3 Warnbekleidung