Drohnen sind vielseitig einsetzbar. Neben der Möglichkeit, sie als Hilfe für die Kitzrettung zu verwenden, haben sie viele weitere Einsatzqualitäten. Wir geben einen kleinen Überblick über die Nutzung von Drohnen mit unterschiedlichen Kamerasystemen in unterschiedlichen Bereichen.
Für die Blattjagdzeit steht ein echter Profi beim Q&A von Grube Rede und Antwort: Nils Kradel, leidenschaftlicher (Lock-)Jäger und Gründer der Manufaktur Lockschmiede. Entdeckt interessante, spannende Fragen und Antworten rund um das Thema Blatten.
Der Kultur- und Jungwuchsschutz hat einen immensen Einfluss auf die positive Entwicklung des Jungbestandes. Forstkulturen konkurrieren mit ihrer Begleitvegetation und sind vom Verbiss durch Wild bedroht. Mit unterschiedlichen Schutzmaßnahmen kann dem entgegengewirkt werden.
Meine Jagdhündin Heidi ist 1,5 Jahre alt – ein verspielter Junghund mit vielen „Flausen im Kopp“. Ich berichte euch von unserer Trainingszeit und dem Tag der Jugendprüfung.
Baumpflege und Seilklettertechnik erfordern umfangreiche Kenntnisse, wenn sie sachgerecht und sicher durchgeführt werden sollen. Im folgenden Beitrag stellen wir Ihnen die Nürnberger Schule vor, die entsprechende Kurse anbietet.

Wissenswertes über Holz - Teil 2

In dieser Blogreihe geht es um einen der schönsten Werkstoffe überhaupt: Holz. Lesen Sie 2. Teil unserer Reihe, welche Stationen ein "Holzleben" haben kann.
Drohnen im Einsatz bei der Kitzrettung? Welche Vorteile dieses Verfahren bietet, erfahren Sie in unserem Blog.
Damit aus Mensch und Hund ein erfolgreiches Jagdteam wird, ist für beide Seiten eine konsequente und fachlich versierte Ausbildung erforderlich. Für den Jäger ist das die Jägerprüfung und für den Jagdhund rassespezifische Prüfungen zu denen auch der Apport gehört. Im folgendem Blogbeitrag wird Schritt für Schritt die Ausbildung zum Apport erklärt.
Sebastian Kaphus empfiehlt: Hirschrücken mit gegrilltem Spitzkohl und Glühweinsoße aus dem Dutch Oven. Perfekt für die noch etwas kälteren Frühlingsabende eignet sich dieses Gericht besonders. Wir wünschen viel Freude beim Nachkochen.

Wissenswertes über Forstzaun

Forstzäune sind ein bewährtes Mittel, um Pflanzen vor Verbiss durch Wildtiere zu schützen. Doch was ist bei der Errichtung zu beachten? Hier erfahren Sie mehr.
Betreiber von Flugdrohen müssen bestimmte Voraussetzungen und Auflagen erfüllen. Welche das sind, erfahren Sie hier.
Junge Forstpflanzen werden üblicherweise entweder im Frühjahr oder im Herbst gepflanzt. Welche Vor- und Nachteile es für das eine oder andere gibt, lesen Sie in unserem Blog.
Mechanische Fällkeile haben viele Vorteile. Sie sind sicher und entwickeln Bärenkräfte. Lesen Sie hier, welche Grundtypen es gibt und worauf Sie beim Einsatz achten sollten.
Der technische Fortschritt ist auch auf der Jagd erkennbar. Was gibt es für Neuerungen auf dem Markt? Wie nutzen Sie den Fortschritt und jagen effektiv, störungsfrei und waidgerecht. Dies und mehr erfahren Sie im folgenden Blogbeitrag.
Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) stellt ab dem 1. Februar 2021 Fördermittel in Höhe von 800.000 Euro für die Anschaffung präventionswirksamer Arbeitsmittel/Produkte zur Verfügung. Lesen Sie im folgendem Blogbeitrag wer, wann und wofür Gelder beantragen kann.
1 von 14