Revierarbeiten im April

Endlich ist es soweit, der April ist da und das neue Jagdjahr hat offiziell begonnen. Doch auch, wenn der 1. April den Beginn der neuen Saison kennzeichnet, herrscht noch weitgehend jagdliche Ruhe im Revier. Da weiterhin Brut- und Setzzeit ist, bleibt wenig zum Jagen und die Ruhezonen für das Wild sind störungsfrei zu halten. Für ein rundum erfolgreiches und zufriedenes Jagdjahr im Revier ist auch im Monat April noch einiges an Revierarbeiten zu tun. Was Sie in diesem Monat beachten müssen, erfahren Sie in folgendem Blogbeitrag.

Wildzählungen und Altersstrukturbestimmung

Die Altersstrukturen und auch der Gesundheitszustand des Rehwildes sind im April gut erkennbar. Bei den Böcken kann der Zeitraum des Haarwechsels und des Verfegens zur Altersbestimmung herangezogen werden. Ältere Böcke fegen und markieren ihre Territorien. Jetzt lassen sich junge und alte Böcke gut unterscheiden. Fertigen Sie eventuell Skizzen an.

Da die Natur Anfang April noch auf sich warten lässt und das Wild nach dem langen Winter auf die Äsungsflächen zieht, um das erste Grün zu erhaschen, ist jetzt die geeignete Zeit zur Wildzählung.

Wildschadensbegrenzung und geeignete Gegenmaßnahmen mit Landwirten besprechen

Beginnen Sie jetzt mit den Landwirten Schutzmaßnahmen für die Wildschadensbegrenzung auf Feldern und Wiesen im Revier zu besprechen und zu planen. Beziehen Sie die Landwirte als Eigentümer der Flächen mit ein, um ein gutes Miteinander zu garantieren.

revierarbeiten-im-april-birkhahnZu den Maßnahmen, die einen Wildschaden verringern oder vermeiden zählen unter anderem:

  • Elektrozäune um Problemflächen (z. B. Mais und Weinreben)
  • Ablenkkirrungen weit genug entfernt im Wald anlegen, wenn die Körner in der Milchreife sind.
  • Am Waldrand einen Streifen mit gezüchteten Spezial-Saaten anlegen. Dies eignet sich vor allem bei Feldern, die direkt am Waldrand liegen und eventuell noch starke Wechsel haben oder als bevorzugte Einstände vom Wild genutzt werden.

Wildäcker neu anlegen, bestellen und eventuell düngen

Zu den Revierarbeiten im April gehört es auch, Wildacker zu bestellen. Wildackerflächen unterliegen meistens keinem landwirtschaftlichen Förderprogramm. Dies hat zum Vorteil, dass der Revierinhaber in seinen Anbau- und Pflegeentscheidungen ungebunden ist. Die Wildackerbewirtschaftung ermöglicht es, individuell auf die Äsungsbedürfnisse der einzelnen Wildarten im Revier zu reagieren. Durch den Anbau von Kulturpflanzen wird versucht, dem Wild über die schwierige Jahreszeit zu helfen. Der eine schwört beim Wildackersaatgut auf Reinsaaten, der andere zieht Mischungen vor, die teilweise selbst zusammengestellt werden.

Durch den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und Düngemitteln ist es auch möglich, anspruchsvolle und nährstoffbedürftige Kulturen wie Kohlarten oder Mais anzubauen. Bei der Düngung der Wildäcker ist auf die Nährstoffversorgung des Bodens zu achten. Es kann sonst zu umweltbelastenden Überdüngungen kommen. Daher bei Unsicherheit über die Bodenbeschaffenheit eine Bodenprobe entnehmen und diese begutachten lassen.

Jagdliche Aktivität

Ende April beginnt die Balz von Auer- und Birkhahn. Im April können Sie auch auf den balzenden Tauber jagen. Dabei sind natürlich die Jagd und Schonzeiten der einzelnen Bundesländer zu beachten.

Hege- und Revierarbeiten im April

revierarbeiten-im-april-bestellen-eines-wildackers

In der folgenden Tabelle haben wir für Sie die wichtigsten Hege- und Revierarbeiten im April übersichtlich zusammengefasst:

Aufgabe* erledigt
Pirschwege neu anlegen und/oder säubern  
Hochsitze reparieren, freischneiden und säubern  
Anzahl von Leitern und Sitze überprüfen und gegebenenfalls anpassen  
Salzlecken ausbringen  
Revier von Unrat befreien  
Saatgut für Wildäcker bestellen  
Beschickung von Kirrungen  
Pflanzzeit für Bäume und Sträucher (Wildobst nicht vergessen!)  

*Unter Beachtung der geltenden Landesjagdgesetze

Sie möchten gerne eine Checkliste mit allen notwendigen Hege- und Revierarbeiten für alle Monate?

Hier finden Sie unser druckfertiges PDF-Dokument: Checkliste herunterladen

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.