Wildacker und Blühstreifen – Das Zuhause von Wild & Insekt

Die Vegetation unserer Umwelt verwandelte sich in den letzten Jahrzehnten unter anderem durch die Zunahme von landwirtschaftlicher Nutzung in Monokulturen. Der dadurch fehlende Lebensraum und die damit einhergehende Nahrungsknappheit bedrohen viele Tierarten. Wildäcker und Blühstreifen dienen als Grundlage die Biodiversität zu erhalten. Die angelegten Grünflächen bieten dem Niederwild und den Insekten optimale Äsungsflächen, werden aber auch zum Schutz und zur Deckung vor Feinden genutzt. Nun wird es wieder Frühjahr und es beginnt die Zeit des Säens. Wissenswertes über die Auswahl von Saatmischungen, welche die GRUBE KG in ihrem Sortiment anbietet, erfahren Sie im folgenden Blogbeitrag.

Der perfekte Standort für Blühstreifen und Co.

Bevor ein Wildacker oder Blühstreifen angelegt werden kann, muss ein entsprechender Standort identifiziert werden. Die Wahl des Standortes sollte dem Einstand des Wildes in ruhiger Lage zugutekommen und selten vom Menschen aufgesucht werden. Generell bietet sich jede landwirtschaftliche Fläche für Wildäcker und Blühstreifen an, welche nicht genutzt werden. Vor allem eignen sich für Blühstreifen Randstreifen an Acker und Wald. Bei der Wahl des Terrains müssen Sie darauf achten, dass die Fläche nicht zu stark beschattet ist.

Die Wahl des individuell perfekten Blüh- und AckersaatgutsFeldhase_3_j18_300x300

Bei der Auswahl einer Samenmischung sind mehrere Aspekte zu beachten damit Sie sich über einen eigenen langanhaltenden Wildacker oder Blühstreifen erfreuen und den dort lebenden Wildarten ein hervorragendes Habitat bieten können.

1. Bodenverhältnis

Bevor Sie mit dem Säen beginnen, müssen Sie die Bodenbegebenheit analysieren. Nicht jeder Samen ist für jeden Untergrund geeignet. Die Wildackermischung für schwere Böden eignet sich hervorragend für Ton- oder Lehmböden. Für nährstoffärmere leichtere Sandböden bietet sich das Saatgut Wildackermischung für einen leichten Boden an.

2. Nutzungsdauer

Haben Sie die vorliegenden Bodenverhältnisse überprüft, müssen Sie entscheiden wie lange die Saat genutzt werden soll. Generell können Wildäcker und Blühstreifen einjährig und mehrjährig angelegt werden. Mehrjährige Mischungen sind vor allem für das Niederwild vorteilhaft. Dem Tier wird ein großes Nahrungsspektrum angeboten, da die Saatmischung unterschiedlich gedeiht. Gleichzeitig wird dem Wild ein Rückzugsort geboten, welches bei der jährlichen Aussaat von einjährigen Mischungen nicht der Fall ist. Entscheiden Sie sich für die kontinuierliche Nutzung der Saat empfehlen wir die Pflanzensaat Reh und Hasengartenmischung, für die einjährige Nutzung bieten sich beispielsweise Blühstreifen, wie Bienenfutterpflanzen oder Nützlingswiese an. Eine stetige Bewirtschaftung durch den Menschen ist bei jeglicher Nutzungsdauer nicht nötig.

3. Saatinhalt

Sie möchten ihrem Acker oder Garten einen farbenfrohen Anstrich geben und vor allem Insekten Lebensraum zur Verfügung stellen? Dann bieten sich bei der Wahl der Mischung Wildblumen an. Die bedrohten Bienen können hier Pollen und Nektar sammeln, aber auch Blattläuse, Milben, Weiße Fliege und Rote Spinne werden durch die Pflanzenauswahl angelockt. Dies trägt zu einem intakten Ökosystem bei. Bevorzugen Sie Ackerpflanzen zu säen, sind einjährige Pflanzen wie Senf, Mais, Hafer, Kartoffeln und Marktstammkohl oder mehrjährige Kräuter, zum Beispiel Ölrettich, Klee oder Wiesenschwingel zu empfehlen.

Der perfekte Aussaatzeitpunkt für Blühstreifen und ÄckerRehkitz-Wildwiese_300x300

Der Aussaatzeitpunkt variiert von Mischung zu Mischung. Dabei lässt sich jedoch eine Richtlinie zur Aussaat der Samen für den Wildacker und Blühstreifen erkennen. Diese liegt im Mittelmaß zwischen April bis zum Juni des entsprechenden Jahres. Stellvertretend steht hierfür die Wildackermischung Lebensraum 1. Die Sämereien können auch zeitiger im März oder bis in den August ausgesät werden. Hier bitten wir um einen Blick auf die entsprechende Packungsbeilage.

Möchten Sie das gesamte Sortiment der Wildacker- und Blühstreifenmischungen erleben? Besuchen Sie unsere Kategorie Sämereien. Viel Spaß!

Übrigens, weitere Informationen über Wildäcker erhalten Sie im folgenden Blog: Wildacker anlegen und pflegen

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
PlantaGard Verbissschutzmanschette Cactus PlantaGard Verbissschutzmanschette Cactus
ab 15,50 €

4 Verfügbare Varianten

Drahtstifte Drahtstifte
16,50 €

14 Verfügbare Varianten