Damit aus Mensch und Hund ein erfolgreiches Jagdteam wird, ist für beide Seiten eine konsequente und fachlich versierte Ausbildung erforderlich. Für den Jäger ist das die Jägerprüfung und für den Jagdhund rassespezifische Prüfungen zu denen auch der Apport gehört. Im folgendem Blogbeitrag wird Schritt für Schritt die Ausbildung zum Apport erklärt.
Der technische Fortschritt ist auch auf der Jagd erkennbar. Was gibt es für Neuerungen auf dem Markt? Wie nutzen Sie den Fortschritt und jagen effektiv, störungsfrei und waidgerecht. Dies und mehr erfahren Sie im folgenden Blogbeitrag.
Wildbret wird immer beliebter, aber der Absatz durch Corona und ASP immer schwerer. Die Länder Niedersachsen und Baden Württemberg haben bereits mit Erlassen reagiert. Wir zeigen Ihnen Beispiele der Direktvermarktung, ob als Sonntagsbraten oder zu Wurst und Schinken weiterverarbeitet. Die Plattformen Wild auf Wild.de und die App Wildbar bieten einen Marktplatz für Kauf und Verkauf sowie viele neue Rezeptideen. Informieren und neue Wege ausprobieren.
Vorgesorgt für den Ernstfall? Was ist bei einem ASP-Fall im Revier zu tun und welches Equipment wird benötigt? Wir haben die notwendigen Schritte und Maßnahmen im folgendem Blogbeitrag für Sie zusammengefasst.
Im 2. Teil unserer Blogreihe "Vom Welpen bis zum brauchbaren Jagdhund" beschreibt Carolin Tappel die ersten Schritte mit ihrer Wachtelhündin Heidi - vom Abholtag bis zum ersten Gehorsam.
Die Drückjagdsaison beginnt und die Corona-Pandemie geht weiter. Was darf ich, worauf muss ich achten und welche Regeln muss ich bei der Organisation einer Gesellschaftsjagd in meinem Bundesland einhalten? Der folgende Blog umfasst die Empfehlungen und Leitfäden der Landesjagdverbände und Landesjägerschaften.
Die Jagd in der Feldflur wird vor und während der Ernte zur Wildschadensbegrenzung und Bestandsreduzierung genutzt. Die Erntejagd verlangt allerdings eine gute Vorab-Organisation. Denn auch hier gilt: "safety-first". Im Blog haben wir für Sie 10 Regeln für eine sichere Erntejagd erstellt. Informieren Sie sich jetzt!
Der Weg vom Welpen zum brauchbaren Jagdhund. Carolin Tappel, Jägerin beschreibt, wie sie den Spagat zwischen Familie, Job und Hundeerziehung meistert. Sie beschreibt in vier Teilen den Weg vom knuddeligen Jagdhundewelpen bis hin zum brauchbaren Jagdhund. Lehrreich und vor allem praxisnah. Viel Freude beim Lesen und Lernen.
Nachtsichtgeräte und Wärmebildoptiken für Jäger waren bis vor einiger Zeit noch völlig undenkbar. In Zeiten der ASP und starker Schwarzwildbestände gibt es jedoch zunehmend Ausnahmen zu der bisherigen Praxis. Lesen Sie mehr.
Wie geht der Jäger all seinen jagdlichen Aufgaben inklusive Hege -und Pflege –Maßnahmen nach und verhält sich dabei verantwortungsvoll seinen Mitmenschen gegenüber?

Der Jagdrucksack - der clevere Jagdgehilfe

Worauf Sie beim Kauf Ihres neuen Rucksackes für die Jagd achten sollten, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.
Das Thema "gesunde Ernährung" ist auch für unseren vierbeinigen Jagdhelfer während der Drückjagdsaison enorm wichtig. Einen gesunden und kräftigen Hund bekommen Sie nur mit ausreichendem Training und hochwertigem ausgewogenen Hundefutter. Was Sie dazu beachten sollten lesen Sie in folgendem Blogbeitrag.

Hubertustag zu Ehren des Schutzpatrons der Jagd

Am 3. November ist Hubertustag. An diesem Datum wird zu Ehren des Schutzheiligen der Jagd in jagdlich geschmückten Kirchen und mit Parforcehörnerklang eine Hubertusmesse abgehalten. Wer war St. Hubertus und wie trug sich die Legende mit dem Rothirsch und dem leuchtenden Kruzifix im Geweih zu? Viel Spaß beim Lesen!
Sie sind auf dem Ansitz und ein Gewitter überrascht Sie. Dies bedeutet Lebensgefahr. Was Sie tun sollten und was Sie tunlichst vermeiden sollten lesen Sie in folgendem Blogbeitrag.
Niedersachsens erstes Schwarzwildgatter ist eröffnet. Schwarzwildgatter dienen der Vorbereitung und Ausbildung von (jungen) Jagdhunden zur Bejagung auf wehrhaftes Schwarzwild. Im folgenden Blogbeitrag erfahren Sie alles Wissenswerte über das erste Sauengatter in Niedersachsen.
1 von 4